Golf-Verband
Niedersachsen-Bremen e.V.

Trotz oder wegen Corona

Von: Gerhard Michalak

Liebe Golferinnen und Golfer,

 

auf der letzten DGV-Länderratssitzung präsentierte DGV-Sportdirektor Marcus Neumann mit berechtigtem Stolz die Bilanz des Jahres 2020 im Amateur-Golfsport. Noch nie gab es für deutsche Athletinnen und Athleten so viele internationale Erfolge: Europameistertitel bei den Einzel-Wettkämpfen sowohl für Damen (Paula Schulz-Hanßen, GC St. Leon-Rot), Herren (Matthias Schmid, GC Herzogenaurauch), U 16 (Emilie von Finckenstein, Hamburger GC) und Open (Aline Krauter, Stuttgart Solitude) als auch Gold-Medallien für die Teams bei den Herren, Mädchen und U 16, letzteres unter Beteiligung von Tom Haberer (GC Hannover). Die vielen zweiten und dritten Plätze müssen leider aus Platzgründen unerwähnt bleiben, auch wenn sie der Berichterstattung wert wären. Gerade in einem Ausnahme-Jahr wie dem gegenwärtigen wiegen die Erfolge umso mehr, wurden sie doch trotz der Corona bedingten Einschränkungen errungen. Vielleicht spiegelt sich in der diesjährigen Dominanz des deutschen Golfsports aber auch ein Stück weit die Tatsache wider, dass Deutschland insgesamt vergleichsweise besser durch die Covid-19- Pandemie gekommen ist als andere Länder.

 

Trotz oder wegen Corona: Diese Erfolge sind Produkt harter und guter Arbeit der einzelnen Athletinnen und Athleten, aber auch der intensiven Zusammenarbeit mit ihren Trainierinnen und Trainern sowie der sie unterstützenden Clubs und Vereine. Stellvertretend für viele andere möchte ich auf die erfolgreichen Trainingsgemeinschaften Tom Haberer und Pro Alexander Schmitt (GC Hannover) sowie Leo Tiemann und Pro Wolfgang Huget (Osnabrücker GC) hinweisen. Letzterem ist es erneut gelungen, nach Lukas Gras (deutscher Lochspielmeister 2017) nun auch mit dem 13-jährigen Leo Tiemann (Deutscher Meister AK 14) erneut einen Spieler in die nationale Spitze zu führen.

 

Diese Erfolge sind im Übrigen auch ein Beleg für die gute Zusammenarbeit zwischen den Club-Trainern und unserem Landestrainer Andreas Probst. Das Additum zur Clubtrainer-Arbeit, das seine Lehrgangsarbeit für die einzelnen Kaderathletinnen und –athleten darstellt, trägt nicht minder zum Erfolg bei. Lesen Sie bitte den Bericht über die Kaderreise nach Sylt in dieser GCM-Ausgabe. Als Folge der diesjährigen Sichtungslehrgänge steht nunmehr fest: Der pyramidale Aufbau unseres Kadersystems steht. 2021 werden über 170 Athletinnen und Athleten an den sieben Landesstützpunkten in Niedersachsen und Bremen betreut.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

wenn Sie dieses Heft (8/2020) in den Händen halten, bleibt offen, inwieweit das Golf Club-Magazin in 2021 in angepasster oder unveränderter Form angeboten wird. Bereits jetzt jedoch möchte ich mich bei Joachim Schoetzau und Carl-Clemens Andresen bedanken. Sie haben als Redaktionsteam Jahr ein, Jahr aus für das regelmäßige Erscheinen unserer GVNB-Ausgabe gesorgt und dabei – häufig unter Zeitdruck – gute Arbeit abgeliefert.

 

Ich wünsche Ihnen Gesundheit und bereits jetzt ein frohes Fest sowie einen guten Rutsch in ein neues Jahr, das hoffentlich die Corona-Pandemie hinter sich lassen wird. Die Achtsamkeit und Besonnenheit der Golferinnen und Golfer wird dazu einen Betrag leisten.

 

Ihr Gerhard Michalak

GVNB Präsident Gerhard Michalak

Nationalspieler Tom Haberer vom Golfclub Hannover e. V. (Foto: DGV/Stebl)

Kaderspieler Leo Tiemann vom Osnabrücker Golflcub e. V. (Foto: DGV/Stebl)

Alexander Schmitt

Tom Haberer

Wolfgang Huget

Golf-Verband Niedersachsen-Bremen e.V.